Nach der Beendigung der Förderung des Projektes BIT inklusiv durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales haben sich Verantwortliche und Beteiligte aus den Kompetenzzentren und -Stellen sowie der Expertengruppen für barrierefreie Anwendungssoftware und PDF-Dokumente zu einem Netzwerk zusammengeschlossen, um die erfolgreiche Arbeit des Projektes fortzuführen und die Ergebnisse weiter zu etablieren.
Das sind im Kern die Prüfverfahren für Anwendungssoftware und PDF-Dokumente sowie die Schulungs-Konzepte einschließlich eLearning-Plattform zur Vermittlung von Grundlagen und Experten-KnowHow im Bereich der barrierefreien IT mit den Themenschwerpunkten

  • Sensibilisierung
  • Web-Anwendungen
  • Anwendungssoftware
  • PDF-Dokumente
  • Projektmanagement
  • Ausschreibung und Vergabe

Das Netzwerk trifft sich regelmäßig persönlich sowie in Telefonkonferenzen. Zur leichteren Koordination der gemeinsamen Aufgaben wurden Arbeitsgemeinschaften zu unterschiedlichen Schwerpunkten gegründet. Diese umfassen unter anderem

  • Pflege und Optimierung des Anwendungssoftware-Prüfverfahrens
  • interne und externe Qualifizierung
  • Gestaltung einer gemeinsamen Vereinbarung
  • PDF-Prüfung und -Überarbeitung

Das gemeinsame Interesse gilt der Schaffung eines etablierten Verfahrens zur Bestimmung des Grades der Barrierefreiheit von Anwendungssoftware, Webanwendungen und mobilen Apps sowie dem gemeinsamen fachlichen Austausch. Denn genau darin liegt einer der großen Vorteile des Netzwerks. Das gemeinsame Prüfverfahren und die regelmäßigen Treffen helfen nicht nur bei der leichteren Beurteilung von Software, sondern schaffen auch die Gewissheit der Standard-Konformität. Der Aufwand für interne Barrierefreiheits-Schulungen, z.B. von neuen Mitarbeiter*innen wird durch das zur Verfügung stehende Material erheblich verringert. So ist ein starkes Beratungsangebot entstanden, das dank der engagierten Arbeit aller Beteiligten fortlaufend optimiert wird und sein Angebot leicht an die sich ständig verändernden technischen und rechtlichen Bedingungen anpassen kann. Sollten Sie an einer Mitarbeit im Netzwerk interessiert sein, schreiben Sie einfach eine Mail an kontakt@bit-inklusiv.de.