Der Prüfschritt ist immer anwendbar.

Wie wird geprüft

Prüfen Sie, ob Inhalte unabhängig von der Bildschirmausrichtung korrekt dargestellt werden. Eine Beschränkung auf eine einzelne Ausrichtung wie Hoch- oder Querformat ist nicht zulässig, es sei denn, eine bestimmte Anzeigeausrichtung ist erforderlich.

Beispiele

  • Bestimme Inhalte in der Anwendung sind nur im Querformat zugänglich.
  • Ein Tutorial wird je nach gewählter Ausrichtung des Benutzers entweder im Hoch- oder Querformat angezeigt.
  • Beispiele, bei denen eine bestimmte Anzeigeorientierung wesentlich sein kann, sind,
    • ein Bankcheck,
    • eine Klavieranwendung,
    • Folien für einen Projektor oder Fernseher
    • Virtual Reality Inhalte
    • die Bedienoberflächen oder Statusanzeige einer Maschine

Anforderung (Beschreibung)

Der Inhalt beschränkt seine Ansicht und Bedienung nicht auf eine einzelne Anzeigeausrichtung, z. B. Hoch- oder Querformat, es sei denn, eine bestimmte Anzeigeausrichtung ist erforderlich.
Hinweis: Beispiele, bei denen eine bestimmte Anzeigeorientierung wesentlich sein kann, sind ein Bankscheck, eine Klavieranwendung, Folien für einen Projektor oder Fernseher oder
Inhalte der virtuellen Realität, bei denen die binäre Anzeigeorientierung nicht anwendbar ist.

Warum wird das geprüft

Benutzer können Ihren Anforderungen entsprechend das Gerät ausrichten. Benutzer mit Sehbehinderung können bspw. die Anzeige der Textgröße im Querformat erhöhen.

Einordnung (Abgrenzung)

In diesem Prüfschritt geht es um die Anpassbarkeit der Ausrichtung, nicht um die Anpassung der Textgrößen, Inhalte oder Funktionalität die in Schritt 1.4.4 und 1.4.10 geprüft werden.

Verweise (Referenzen)

  • EN 301549 v3.1.1 Kap. 11.1.3.4 Orientation
  • WCAG v2.1 Kap. 1.3.4 Orientation