Der Prüfschritt ist immer anwendbar.

Wie wird geprüft

Zunächst prüfen, ob in der APP Einstellungen zu bspw. Farbe, Kontrast, Schriftart und Schriftgröße, Fokuszeiger, (Maß-)Einheiten vollständig, teilweise oder gar nicht vorgenommen werden können.

Wenn die APP selbst Einstellungen zu diesen Optionen anbietet, prüfen ob die Einstellungen zur Nutzung der APP vollständig und ausreichend sind und die geänderten Optionen von der APP vollumfänglich und durchgehend übernommen werden. Falls dies der Fall ist, kann der Prüfschritt als bestanden gewertet werden.

Falls keine Einstellungen in der APP selbst vorgenommen werden können, müssen die Einstellungen zu den Optionen, die im Betriebssystem global konfiguriert wurden, übernommen werden. Sie dürfen nicht unterbrochen oder auf bestimmten Views ignoriert oder verändert werden.

Dazu einige Ansichten der APP auf Durchgängigkeit bei Benutzung eigener Optionen prüfen.

Beispiele

  • Maß-Einheit für Längeneinheiten: Inch oder Zentimeter
  • Kontrast- oder Farbanpassungen
  • Schriftarten & Schriftgrößen
  • Konfigurierte Darstellung des Fokus

Anforderung (Beschreibung)

Die APP muss mindestens die in den Beispielen genannten Einstellungen des Betriebssystems übernehmen, wenn sie nicht durch Benutzereinstellung in der APP überschrieben wurden. Sofern die APP nicht alle Einstellungen verwendet, reduziert sich der Umfang.

Abgrenzung

Sofern in der APP Einstellungen verwendet werden, die hier nicht genannt sind, aber in den Einstellungen des Betriebssystems konfiguriert werden können, sind diese Einstellungen Bestandteil der Prüfung in Prüfschritt 11.6.2.

Ausnahme: Es handelt sich um eine APP, die dafür vorgesehen ist, von ihrem zugrundeliegenden Betriebssystem isoliert zu sein und daher kein Zugriff auf die Benutzervorgaben des Betriebssystems besteht.

Verweise (Referenzen)

  • EN 301549 v3.2.1 Kapitel 11.7 User preferences