Dieser Prüfschritt ist immer anwendbar.

Wie wird geprüft

Mobile Applikationen werden standardmäßig ohne Maus bedient. Dennoch gibt es Benutzer, die mobile Applikationen mit Hilfe einer externen Tastatur bedienen. Einige dieser Tastaturen bieten auch die Möglichkeit, über ein integriertes Mouse-Pad eine Bedienung mit Maus vorzunehmen. Dieser Prüfschritt zielt darauf ab, die Bedienung der APP mit Hilfe der externen Tastatur ohne Verwendung eines Mouse-Pads sicherzustellen.

  • Externe Tastatur bspw. via Bluetooth koppeln/anschließen.
  • Mit TAB Bedienelemente annavigieren und prüfen, ob die Elemente erreichbar sind, fokussiert werden und auslösbar sind. Sich öffnende Dialoge und eingebundene Fremdformate besonders beachten.
  • Falls die Seite scrollbare Bereiche enthält, sollen nicht sichtbare Inhalte dieser Bereiche auch über die Tastatur erreichbar sein. Der Fokus muss dabei immer verfolgt werden, die Seite muss scrollen.
  • Prüfen, ob alle Elemente erreicht und wieder verlassen werden können.

Schalten Sie nun den Screenreader ein. Wiederholen Sie die Prüfung aus obiger Vorgehensweise. Bei Ausfällen stellen Sie fest, ob in der Dokumentation darauf hingewiesen wird, und ob ein alternativer Bedienweg aufgezeigt wird.

Beispiele

  • Alle Bedienelemente können mit TAB oder Pfeiltasten fokussiert und mit EINGABE oder LEERTASTE ausgelöst werden.
  • Ein Schieberegler zur Steuerung der Lautstärke kann mit TAB angesprungen und wieder verlassen werden, mit den Pfeiltasten kann die Einstellung geändert werden.
  • Ein geöffnetes Dialogfenster kann mit dem Schließen-Taste oder mit der ESC-Taste geschlossen werden.
  • In einem Eingabefeld kann Text mit der Tastatur zeichenweise fokussiert und markiert werden.
  • Eine Seite verwendet eine Scrollfunktion, um lange Inhalte auf begrenztem Raum anzuzeigen. Der nicht sichtbare Bereich kann auch mit den Pfeiltasten und mit den Tasten SEITE AUF/BILD AUF und SEITE AB/BILD AB sichtbar gemacht werden.
  • Bedienelemente können auch bei Screenreader-Nutzung mit TAB oder Pfeiltasten fokussiert und mit EINGABE oder LEERTASTE ausgelöst werden.
  • Tastaturfunktionen zur Bewegung in Daten und zur Selektion von Daten funktionieren auch mit dem Screenreader.
  • Standardfunktionen wie bspw. STRG+c (Kopieren), STRG+v (Einfügen), STRG+z (Rückgängig), falls in der APP verwendet, funktionieren auch mit dem Screenreader.

Bewertung

Wenn die Navigation durch die APP via Tastatur nur in Kombination mit einem integrierten Mouse-Pad und nicht ausschließlich über die Tastatur selbst möglich ist, so ist dies eine Barriere.

Anforderung (Beschreibung)

Gegenstand dieses Prüfschritts ist die Bedienung einer APP mit Hilfe einer externen Tastatur, aber ohne Verwendung eines Mouse-Pads.

Die APP soll auch ohne Maus, also ausschließlich mit der Tastatur zu benutzen sein. Anzeigen können auch mit der Tastatur bedient werden. Anzeigen sind Statusanzeigen, Anweisungen, Meldungen etc., die eine rein informative Funktion haben, ebenso nicht editierbare Daten. Die Tastaturfunktionen der APP funktionieren weiterhin, wenn ein Screenreader aktiv ist. Konflikte zwischen Tastaturbedienung und Screenreader sind in der Dokumentation aufgeführt, ein alternativer Bedienweg wird aufgezeigt.

Warum wird das geprüft?

Die Bedienung soll nicht nur mit Fingern und Händen, sondern auch mit der Tastatur möglich sein. Auf die Tastaturbedienung angewiesen sind u.a. motorisch eingeschränkte Menschen, deren Feinmotorik für die Fingerbedienung nicht ausreicht, oder blinde Benutzer, bei denen die für die Mausbedienung erforderliche Hand-Auge-Koordination entfällt. Die Tastaturbedienbarkeit einer APP erhöht ebenfalls die Gebrauchstauglichkeit für Menschen ohne Behinderungen, da sie einen effizienten Bedienweg bei intensiver Nutzung bereitstellt.

Einordnung (Abgrenzung)

Zur Effizienz und Erwartungskonformität siehe 3.2.1 „Keine unerwartete Kontextänderung bei Fokus“ und 3.2.2 „Keine unerwartete Kontextänderung bei Eingabe“.

Verweise (Referenzen)

  • EN 301549 v3.2.1 Kapitel 11.2.1.1 Keyboard
  • EN 301549 v3.2.1 Kapitel 5.1.6.1 Operation without keyboard interface (Closed functionality)
  • WCAG v2.1 Kapitel 2.1.1 Keyboard
  • ISO 9241-171 Kapitel 8.5.5 Der unterstützenden Technik die Änderung von Fokus und Auswahl ermöglichen
  • ISO 9241-171 Kapitel 9.3.2 Nutzung aller Funktionen über die Tastatur ermöglichen